18. Juli 2017

"Die Frage ist, ob die Polizei eingreift"

Über 5000 Neonazis haben bei einem Konzert im thüringischen Themar ihre Weltsicht propagiert. Viele vermeiden inzwischen verbotene rechte Parolen – und weichen auf neue Symbole und Anspielungen aus. Wie kann die Justiz diese Propaganda packen? Das haben wir Bernd Wagner gefragt, Leiter des Zentrums für Demokratische Kultur in Berlin.

Artikel lesen …

EXIT-Deutschland

Ausstiege aus dem Rechtsextremismus

EXIT-Deutschland ist eine Initiative, die Menschen hilft, die mit dem Rechtsextremismus brechen und sich ein neues Leben aufbauen wollen.

Zugleich setzen wir uns mit der Vorstellungswelt und dem Verhalten von Rechtsextremisten auseinander.

Dabei stützen wir uns auf die Werte von persönlicher Freiheit und Würde.

EXIT Aktionskreis

Wir sind ehemalige Anhänger radikaler Ideologien oder religiösem Fundamentalismus und setzen uns offen oder im Hintergrund dafür ein, dass sich diese Ideologien und Organisationen nicht weiter ausbreiten. Menschen sollen lernen, souverän und kritisch mit Ideologien und denjenigen, die sie radikal vertreten, umzugehen. Gleichzeitig wollen wir Orientierungen jenseits extremistischen Denkens aufzeigen. Über unsere Geschichten, wollen wir persönliche Irrtümer und deren Folgen aufzeigen. Im Rahmen des Aktionskreises publizieren wir, halten Vorträge in Schulen oder der Öffentlichkeit und beraten bei Fragen und Problemen.
Mehr erfahren

Spenden mit PayPal


Partner